Der Widerstand im bedrohten Dorf Keyenberg wird immer vielfältiger. Mit dem Projekt Unser Aller Wald startet ein Baumhausdorf am Tagebau Garzweiler II. Der Wald neben Keyenberg soll von RWE gerodet werden, um die darunterliegende Braunkohle zu verstromen.

Wir stoppen die Zerstörung und lernen uns selbst und die ungerechten Bedingungen, unter denen wir leben, zu verändern! Du auch?

Wir wollen

Here you can switch to english

Was wird gebraucht?

Falls ihr in Unser Aller Wald vorbei kommt, freuen wir uns über kleine und große Sachspenden. Alles was uns zu überwintern hilft, Dinge des alltäglichen Bedarfs und solche die das Leben schöner machen 🙂

Hier unsere Wunschliste

  • Coronaschnelltests
  • Klopapier
  • Olivenöl & Bratöl
  • Vegane Aufstriche
  • Vegane Margarine
  • Pflanzenmilch
  • Müsli/Haferflocken
  • Schokolade
  • Nüsse und Kerne
  • Fahrräder
  • Hockerkocher
  • Gaskocher
  • Ofenrohr
  • Silikon
  • Astsäge
  • LKW Plane
  • Planen
  • Wellblech
  • Schraubglieder
  • Schieberiegel
  • Scharniere/ Lochbänder
  • Leder(!)Arbeitshandschuhe
  • Baustellennetz
  • Akkubaterien
  • Kopflampen
  • Lichterketten (Bateriebetrieben)
  • Solarpanel
  • Laderegler
  • Walkie Talkies
  • (Rattendichte) Kisten aller Größen
  • Capodaster
  • Müll abholen
  • Gut beschichtete Pfanne
  • Pfannenwender aus Holz
  • Senf
  • Salz ohne Flurid
  • Hirse
  • Tomatenmark & Dosentomaten
  • Glutenfreies Mehl& Nudeln
  • Reiswaffeln
  • Maiswaffeln
  • Vollkornmehl
  • Reis
  • Sojasahne
  • Gewürzgurken
  • Oliven
  • Saft
  • Chaitee

Buchwünsche:

  • Der Hund der eigentlich ein Vogel ist
  • Auf einem Sonnenstrahl ( Tillie Walden)
  • Orlando (Viginia Woolf)
  • Love addict ( Kate Davies)
  • My 81 years of Anarchie
    Hoffnung in der Dunkelheit (Rebecca Solnit)
  • Außer sich (Sasha Marianna Salzmann)

 

Neuigkeiten

Unter Aktuelles findest du alle neuen Infos aus Unser Aller Wald und unseren Video-Blog, in dem wir regelmäßig erzählen was bei uns zur Zeit passiert. Schaut vorbei!

Umgang mit Corona

Du möchtest uns besuchen kommen?

Wegen Corona können wir derzeit leider kein so offener Ort sein, wie wir uns das wünschen. Tagesbesucher:innen die Abstand halten und Maske tragen sind ♥herzlich Willkommen♥.

+++ Bitte ruf uns vorher auf dem Wäldchentelefon 015175666847 an – vor allem, wenn du hier über Nacht bleiben möchtest! +++

Uns ist ein verantwortungsvoller Umgang mit der aktuellen Covid-19 Situation wichtig. Hier unser Konzept wie neue Menschen für längere Zeit im Wald leben können.

Alle Menschen die sich länger im Wäldchen aufhalten verstehen sich als ein Haushalt. Trotzdem sollten auch innerhalb des Haushalts grundsätzliche Hygieneregeln eingehalten werden, z.B. kein Geschirr teilen. Wer zum Haushalt dazu stoßen möchte, sollte sich vorher 5 Tage isolieren und anschließend einen Schnelltest (mit negativem Ergebnis) durchführen. Diese Regelung ist keine strikte Vorgabe und kann an Bedürfnisse angepasst werden.
Die Isolation kann im Wald oder auch vorher woanders passieren. Eine Isolation vor der Ankunft im Wald entlastet die Strukturen hier sehr. Die Isolation kann alleine oder in einer Gruppe verbracht werden – es sollten aber während der Isolationszeit keine neuen Kontakte dazu kommen. Das gilt natürlich auch für die Menschen mit denen sich ein Mensch gemeinsam isoliert.
Als Kontakt sehen wir Begegnungen an bei denen mit höherer Wahrscheinlichkeit eine Infektion möglich ist. Die Bewertung, ob ein bestimmter Kontakt dazu zählt, ist den Menschen selbst überlassen. Unsere Einschätzungen sind so grob: mittel voller Zug mit FFP2-Maske ist „kein“ Kontakt; draußen bei Wind mal kurz ohne Maske näher als 1,5 Meter auch nicht; in einem stickigen Raum gemeinsam für paar ein Stunden mit Maske aber schon…

Möchtest du die vorherige Isolation im Wald verbringen, , bringe bitte für die Anfangszeit deinen eigenen Schlafplatz (ein Zelt, Bulli, Wohnwagen o.Ä.) mit. Falls du diese Ausrüstung nicht hast, ruf gerne an, wir können welche organisieren. In der Regel werden die geschlossen und beheizten Räumen für dich auch während der Isolation nutzbar sein, wenn wir uns dabei absprechen und für die erste Zeit Abstand halten. Auch außerhalb dieser Räume gibt es alles an Infrastruktur die mensch im Alltag braucht: Draußenküche, Lagerfeuer, Toilette trockene Schlafplätze…